13.01.2021 Corona-Virus: Quarantäne aufgehoben - weiterhin Besuchsverbot

Liebe Angehörige, 
liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
liebe Freunde des Hauses, 

13.01.2021

Es freut uns Ihnen an dieser Stelle mitteilen zu können, dass derzeit nur noch zwei Bewohner / Bewohnerinnen sowie ein Mitarbeitender positiv auf das Corona-Virus getestet sind. 

Die Quarantäne für unsere Einrichtung ist vom Gesundheitsamt aufgehoben. 

Allerdings besteht wegen der noch wenigen positiven Fälle enstprechend des Schutzkonzeptes weiterhin ein Besuchsverbot für unser Haus.

Sobald sich hierzu Änderungen ergeben und es neue Informationen gibt werden wir Sie an dieser Stelle informieren. 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefon: 06054 809980

Ihr Ralf Eschbach, Einrichtungsleitung
und das gesamte Team des Ev. Altenhifezentrum Birstein

 

15.12.2020

Aktuelle Pressemitteilung zur Situation in der Einrichtung

Corona-Ausbruch im stationären Bereich und in der Tagespflege Insgesamt 16 Bewohner und 13 Mitarbeitende positiv getestet.  In einem der zwei Wohnbereiche sind 15 Bewohner positiv getestet worden und befinden sich jetzt in Quarantäne, 13 Mitarbeitende des gleichen Wohnbereiches ebenfalls. „Betroffen sind hauptsächlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege“, berichtet Ralf Eschbach, Leiter der Einrichtung. In dem zweiten Wohnberiech zeigten zwei Bewohner Symptome, bei einem würde ebenfalls eine Infektion mit COVID 19 festgestellt.

Die Einrichtung ist derzeit für den Besuchsverkehr geschlossen.

„Die Situation ist natürlich sehr angespannt“, so Einrichtungsleiter Ralf Eschbach, „aber alle Mitarbeiter stehen zusammen, springen ein, bislang hat trotz positiv getesteter Bewohner und Mitarbeiter niemand die Panik bekommen. Darüber sind wir sehr erfreut“. Auch, so Eschbach weiter, gebe es eine sehr gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und Ärzten. „Mit unseren Ansprechpartnern Gesundheitsamt stehen wir in ständigem Austausch“.

Alle Betroffenen zeigen derzeit milde oder gar keine Symptome, Einrichtungsleitung und Mitarbeitende hoffen, dass es so bleibt. „Unsere größte Herausforderung wird es in den nächsten Tagen sein, die Dienste gut abzudecken“, sagt Eschbach, „vor allem, da uns im Moment pflegerisches Fachpersonal fehlt.“ Das liegt nicht nur an den vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantänen.

Die Einrichtung hat in den vergangenen Wochen ein ausgefeiltes Testkonzept entwickelt und Fachpersonal geschult zur Testabnahme. „Unsere Hausärztin hat die Schulung des Personals übernommen, damit die Abstriche fachgerecht genommen werden können. Das bedeutet, dass wir mittlerweile nicht nur Schnelltest abnehmen können, sondern auch PCR-Tests im Haus. Sie werden direkt ans Labor geschickt, so dass ein Testergebnis zum Teil schon nach 24 Stunden vorliegt.“ So lasse sich die Situation gut beobachten, ergänzt Eschbach. Die nach wie vor sehr hohe Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis beschäftigt die Einrichtung schon seit mehreren Wochen.
In der angeschlossenen Tagespflegeeinrichtung des Altenhilfezentrums sind sieben Gäste positiv getestet worden. Die Tagespflegeeinrichtung ist bis auf weiteres geschlossen.
„Von den Mitarbeitern der Tagespflege sind aber nur zwei in Quarantäne geschickt worden, für die anderen liegt ein negatives Testergebnis vor“, so Eschbach. Sie unterstützten derzeit im stationären Bereich.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefon: 06054 809980

Wir informieren Sie aktuell, wenn sich die Ausgangssituation ändert.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie Gesund!

 

09.12.2020

Der Main-Kinzig-Kreis zeigt nach wie vor eine hohe Inzidenz. Mehrere Pflegeeinrichtungen und ambulante Dienste sind von Corona- Ausbrüchen betroffen, so auch das Ev. Altenhilfezentrum Birstein. Betroffen ist ein Wohnbereich der stationären Altenpflege, für zwei Bewohner liegt ein positives Testergebnis vor, ebenso für eine Pflegekraft. Weitere Mitarbeitende befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Auch die Tagespflegeeinrichtung des Altenhilfezentrums ist betroffen, insgesamt sieben Gäste wurden positiv getestet. Sie, sowie alle anderen Gäste der Tagespflegeeinrichtung, befinden sich in Quarantäne zu Hause. Einer von fünf Mitarbeitenden der Tagespflege wurde ebenfalls positiv getestet. Für die anderen liegt ein negatives Ergebnis vor. 
Die Tagespflegeeinrichtung ist bis auf weiteres geschlossen.

Der ambulante Dienst des Altenhilfezentrums ist jedoch weiterhin tätig. Einige Klienten befinden sich ebenfalls in Quarantäne, sie werden derzeit aber von Angehörigen versorgt. 

Die Besuchsmöglichkeiten im betroffenen Wohnbereich sind derzeit ausgesetzt.

Wir informieren die direkt betroffenen Angehörigen regelmäßig persönlich und auch an dieser Stelle.  

Wir sind für Sie telefonisch unter 06054 809980 zu erreichen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie Gesund!

Ihr Ralf Eschbach
Einrichtungsleitung