Haus und Umgebung

Das Ev. Altenhilfezentrum Birstein kann auf eine über 60-jährige Geschichte bei der Pflege und Betreuung alter Menschen zurückblicken.Seit der Gründung im Jahre 1946 ist das Ev. Altenhilfezentrum Birstein eine Tochtereinrichtung der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen gemeinnützige GmbH (früher Hess. Siechenhaus), der seit über 100 Jahren ein angesehener Altenhilfeträger im Bereich der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck ist. „Menschlichkeit Pflegen“ heißt es im Leitbild – dazu gehören für uns eine professionelle Pflege und Betreuung der Menschen, die sich uns anvertrauen sowie die Wahrung der Einzigartigkeit eines jeden Menschen, unabhängig von Einschränkungen und Krankheit. Ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit, mit dem Respekt vor der Lebensgeschichte des einzelnen Menschen bilden die Grundlage des Zusammenlebens im Ev. Altenhilfezentrum. Ein wertschätzendes Miteinander von Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitenden und Besuchern des Hauses ist unser Ziel.

Das Ev. Altenhilfezentrum kann auf eine lange Tradition in Birstein zurück blicken. Das heutige Altenhilfezentrum wurde nach modernen, fachlichen Erkenntnissen im Sommer 1992 eingeweiht und bezogen.Die gute Lage bietet einen schönen Ausblick in den Ort, Geschäfte, Arzt- und Zahnarztpraxen sowie die Post und die Ev. Kirche sind wenige Schritte entfernt.

Insgesamt besitzt das Ev. Altenhilfezentrum 60 Pflegeplätze. Neben der vollstationären Pflege bieten wir integriert 6 Plätze für die Kurzzeit- und Verhinderungspflege an. Die Unterbringung verteilt sich auf zwei Ebenen mit 44 Einzel- und 8 Doppelzimmern. Darüber hinaus gibt es eine Tagespflege mit 15 Plätzen, 25 heimverbundenen Seniorenwohnungen und einem ambulanten Pflegedienst. Für die Tagespflege ist ab Mitte 2018 eine Platzerweiterung auf 28 Plätze geplant.

Die Ausstattung des Hauses ist modern und freundlich,  eigene Möbel und Gegenstände können mitgebracht werden.

Unseren Bewohnern stehen verschiedene Räume zur Begegnung und Teilnahme am Gemeinschaftsleben zur Verfügung, wie  Andachtsraum, Brunnenstube, Betreuungsraum (Demenzbereich), Speiseräume sowie Terrassen und Balkone.

Für alle Bewohner ist ein Münztelefon im öffentlichen bereich installiert.